Dobrindt Holmeier 2MdB Karl Holmeier unterstützt Anmeldung der Bauwerke bei Roding in das Sonderprogramm Brückenmodernisierung des Bundes.

RODING.Der Bundestagsabgeordnete und verkehrspolitische Sprecher der CSU-Landesgruppe, Karl Holmeier, unterstützt die Anmeldung der drei B 85-Brücken im Bereich Roding in das „Sonderprogramm Brückenmodernisierung“ des Bundes. Bei den drei B 85-Bauwerken handelt es sich um die Unterführungen Mitterkreither Straße und Bahnhofstraße sowie die Brücke über den Regen.

 

Karl Holmeier: „Die Infrastruktur ist das zentrale Nervensystem unseres Landes und ein wesentlicher Faktor für den wirtschaftlichen Erfolg Deutschlands. Brückenbauwerke sind dabei die sensibelsten Punkte der Verkehrswege. Es war damit ein richtiger und vor allem wichtiger Schritt unseres Verkehrsministers Alexander Dobrindt, das Sonderprogramm Brückenmodernisierung kräftig aufzustocken. In den Jahren 2015 bis 2018 stehen insgesamt 1,5 Milliarden Euro zur Verfügung. Das ist eine stolze Summe, von der auch unsere Region einen Teil abbekommen soll.“

In das Sonderprogramm Brückenmodernisierung werden Maßnahmen aufgenommen, die jeweils mehr als fünf Millionen Euro kosten. Die Zuordnung erfolgt auf Grundlage der Meldungen der Länder an den Bund.

Im gesamten Bundesfernstraßenbereich, bestehend aus Autobahnen und Bundesstraßen, befinden sich derzeit etwa 39 500 Brücken, die aus etwa 51 400 Teilbauwerken bestehen. Davon sind gegenwärtig rund 2340 Teilbauwerke mit der Note 3,0 bis 3,4 bewertet. Diese Zustandsnote bedeutet nicht zwangsläufig eine Nutzungseinschränkung des Bauwerkes, sondern ist ein Indikator dafür, dass eine Instandsetzungsmaßnahme zu planen ist.

Quelle Text und Bild: www.mittelbayerische.de

   
Copyright © 2017 CSU Pösing. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
© ALLROUNDER